Saturday, July 11, 2009

Artbook: The Stigma of Wind Illustrations

Oh man, just a look at the cover and I have to think of Shakugan no Shana. I mean this girl really looks like some high-school version of Shana. Also the series both have lots of flame-thematic. The style itself although is not similar to Itou Noijis (Shanas creator) style.

Title: The Stigma of Wind Illus. Coll. (The Song of Flame-Wind)
Artist: Hanamaru Nanto
Serie(s): Kaze no Stigma (Flame Wind)
Format: A4
Pages: 95 (All in colour)
Extras: fold-out poster with pictures on both sides

Content:
Chapter 1: Main Stories - Stigma of Wind Series (23 pages)
Chapter 2: Article - Dragon Magazine Special Feature (44)
Chapter 3: Short Stories - Ignition Series (12)
Chapter 4: Cover - Dragon Magazine Cover Coll. (10)
Chapter 5: Interview (with sketches in the background) (6)

About:
Mostly school life pictures and fantasy themed (many flames) Illustrations.

About 10 pages of the book are just plain white, but there are still enough Illustrations. Most of the time you will see the two characters that are also on the cover. CG style with nice colours, not too detailed pictures, but still have backgrounds.
Sorry - a detailed review is only avaiable in German. However feel free to ask me if you got questions about the artbook.
Some examples of the Artbook can be seen here: ------------------------------------------------------------------------------------------------------
Irgendwie zwingt sich bei mir bei diesem Artbook der Vergleich zu Shakugan no Shana auf, immerhin sieht der weibliche Hauptcharakter ein bisschen aus wie eine High-school Version von Shana. Der Stil selber ist allerdings nicht mit Itou Noiji (Artbooks kommen noch), Shanas Zeichnerin, vergleichbar. Beispielbilder folgen noch.
Kurzinfos und Inhaltsangabe entnehmt bitte oben.


Review:
Nanto zeichnet seine Charaktere mit kräftigen Strichen und auch die Farben des Artbooks sind kräftig und leuchtend. Sein Stil past sowohl zu den stimmungsvolleren Bildern des Artbooks als auch zu den lustigeren Illustrationen. Vom Thema her wechseln sich hauptsächlich Phantasiebilder mit Schulalltag-Situationen ab. Die Bilder selber erstrecken sich entweder über zwei Seiten, sind Ganzseitig, oder beanspruchen auch mal nur einen Teil der Seite, also recht abwechslungsreich.
Besonders positiv an den Bilder finde ich, dass der Zeichner obwohl er mit CG arbeitet hat auch mit den Hintergründen nicht gespart hat.
Alles in Allem gibt es, für mich, nicht viel Schlechtes über dieses Artbook zu sagen; vielleicht abgesehen davon, dass die Charaktere manchmal ein wenig steif in ihren Posen wirken. Außerdem sieht das Feuer, das hier ja doch oft gezeichnet wird, für meinen Geschmack nicht sehr „feurig“ aus.
Auch noch wissen solltet ihr, dass sich am Anfang jedes Kapitels zwei weiße Seiten mit dem Titel des Artbooks und dem Titel des nächsten Kapitels befinden (Platzverschwendung).
Eine Seite hätte gereicht, immerhin 10 Seiten gehen so verloren.
Da aber noch genug Illustrationen übrig bleiben, sollte euch das nicht zu sehr stören.
Ich persönlich mag dieses Artbook sehr gerne und hatte mir letztlich weniger davon erwartet als ich dann bekam. Wem der Stil gefällt greift zu.

No comments:

Post a Comment